Lehren als Lernbegleitung

oder: Wie ich meine Rolle als Lehrende(r) neu fühlen und gestalten kann

Worum geht es?

Lehrende sind oft ratlos, wie sie die neuen Anregungen aus der Erziehungswissenschaft und Erwachsenenbildung in der eigenen Praxis aufgreifen und wirksam umsetzen können. Diese Weiterentwicklung und Veränderung der eigenen Kompetenzen zur Führung, Anregung und Begleitung von Lehr-Lern-Prozessen setzt eigenes Erleben voraus. Die systhemia-Trainerausbildung begleitet Sie bei diesen Versuchen.

Wie gehen wir vor?

Ein wirksames Lernen setzt ein Klima der Leichtigkeit und Begegnung voraus, für dessen Entstehung wir in den drei Workshops einiges tun werden - auch, indem wir Sie emotional zum Schwingen bringen: durch Erproben und Anwenden, d. h. nicht nur reflektierend, sondern erlebend!

Unsere Ziele sind:

  • Wir holen Sie in Ihrem Berufsalltag ab, indem wir uns mit Ihren Fragen und Themen beschäftigen.
  • Wir fragen danach, wie und warum Sie Lehr-Lern-Situationen so und nicht anders interpretieren, empfinden und gestalten.
  • Wir begleiten Sie auf dem Weg, sich Formen einer lebendigen und nachhaltigen Gestaltung von Lehr-Lern-Situationen zu erarbeiten.

Hierfür treffen wir uns in einer überschaubaren Gruppe ausgewählter Trainerinnen und Trainern an einem schönen und ruhigen Ort, dessen Ambiente dazu beiträgt, sich für neue Wege zu öffnen.

Wann, wo, wie?

Einführung in systemisches Denken und Handeln

Referenten

Rolf Arnold

Prof. Dr., Professor für Pädagogik; Wissenschaftlicher Direktor des Distance and Independent Studies Centre (DISC) an der TU Kaiserslautern;

systemischer Berater im nationalen und internationalen Rahmen (Schwerpunkte: Führungskräfte, Bildungssystementwicklung). Lehrtätigkeiten an den Universitäten Bern, Heidelberg und Klagenfurt sowie an der Pädagogischen Hochschule Luzern.

Veröffentlichungen u. a.: Aberglaube Disziplin (2007), Ich lerne, also bin ich (2. Auflage 2012), Seit wann haben Sie das? (2. Auflage 2012), Wie man führt, ohne zu dominieren (2012), alle Carl-Auer Verlag, Heidelberg.

Beatrice Arnold-Haecky

lic. phil. I, Studium der Germanistik, Geschichte und Politologie an der Universität Zürich.

Weiterbildung zur systemischen Beraterin IFW/SG. Langjährige Führungstätigkeit in der Erwachsenenbildung und bis 1999 Mitglied der Geschäftsleitung AKAD Schweiz. Seit 1999 Trainerin im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation und Führung.

Seit 2007 Leiterin von systhemia, Institut für Kommunikation und Führung, Kaiserslautern (www.systhemia.com).

Veröffentlichung: Der Eid des Sisyphos. Eine Einführung in die Systemische Pädagogik. Baltmannsweiler 2009 (mit Rolf Arnold)