Reden reicht nicht!?

Brainspotting, EMDR, EMI, IADC, Klopftechniken und PEP – Was ist dran?

Wir fragen weiter auf dem 2. Fachkongress zu bifokal-multisensorischen Interventionstechniken.

Michael Bohne, Gunther Schmidt, Bernhard Trenkle –  
und weitere international renommierte Fachleute aus Praxis und Forschung stellen ihre Methoden und Ergebnisse zur Beobachtung und Diskussion. 

Kooperationspartner der Carl-Auer Akademie für diese Tagung sind:


Kongress-Organisation: Trenkle Organisation GmbH

Mitschnitte

Mitschnitte der Hauptvorträge und Symposien sowie einige der Interviews, die Michael Bohne, Matthias Ohler, Gunther Schmidt und Bernhard Trenkle mit Referenten des Kongresses geführt haben.

Interviews mit Referenten

Während des Kongresses sprachen Michael Bohne, Matthias Ohler, Gunther Schmidt und Bernhard Trenkle mit Referenten des Kongresses. Viel Spaß mit „Reden wir darüber – Gespräche im Fürstenzimmer“ der M.E.G. Rottweil.

Wann, wo, wie?

  • 26.–29. Mai 2016
  • Kongresshaus Stadthalle, Heidelberg

Zur Kongresswebsite

Medien

Das Runde beginnt mit dem Eckigen und es endet zauberhaft – Bericht über den Kongress „Reden reicht nicht!?“ in Heidelberg. Zur Verfügung gestellt mit freundlicher Genehmigung des Junfermann Verlags. Erschienen in Ausgabe 4/2016 der Zeitschrift Praxis Kommunikation.
Bericht lesen

Interviews mit Eva Pollani, Evelyn Beverly Jahn Joachim Bauer, Steven Porges, Maja van Storch und Bessel van der Kolk auf Youtube (M.E.G. Rottweil)
Interviews ansehen

Interview zum Kongress mit Michael Bohne
Interview lesen

Rückblick

Werfen Sie einen Blick zurück auf den ersten Fachkongress zu bifokal-multisensorischen Interventionstechniken.

Reden reicht nicht!? 2014

Unsere Partner

Michael Bohne
Gunther Schmidt
Bernhard Trenkle